Mein persönlicher Leitfaden für ein erfolgreiches Knickdiktat in der Grundschule

Jetzt mache ich mal klar, wie ein Knickdiktat durchgeführt wird. Seit einigen Jahren probiere ich mit meiner Klasse verschiedene Diktate aus und das Knickdiktat ist einer der besten. 💪🏽

Knickdiktat in der Grundschule

Für dich, liebe*r Leser*in, trage ich hier alle meine Daten über das Knickdiktat zusammen. Die Daten sind gegliedert, damit du schnell findest, was du brauchst.

Ich gebe einen kurzen Überblick, was Knickdiktate sind und wie du sie mit deinen Schülern durchführen kannst. Suchst du nach anderen Möglichkeiten für ein Diktat, zeige ich dir, welche Alternativen du zur Verfügung hast.

Im Anschluss gebe ich ein paar Tipps, wie du das Knickdiktat gestalten kannst, um mehr Abwechslung hineinzubringen. Natürlich gibt es wie immer ein paar Beispiel, die ich in diesem Artikel verlinkt habe.

So, jetzt habt erst mal viel Spaß beim Lesen! 👀

Wie ein Knickdiktat funktioniert

Das Knickdiktat eignet sich ab der 1. Klasse und benötigt ein Blattpapier. Die leere Seite wird mit einem Lineal im Verhältnis 1/3 zu 2/3 unterteilt.

Auf der linken Seite werden ein bis drei Wörter aus dem Diktat geschrieben, die sich das Kind einprägen soll. Hat es dies getan, knickt es die Seite an dem Strich, sodass die Lernwörter verdeckt sind und schreibt die gelernten Wörter auf die rechte Seite.

Als ich selbst in der Schule war, habe ich das oft gemacht!

Suchst du nach anderen Diktaten, um deinen Kids verschiedene Lernmethoden anzubieten? Dann schaue mal in meinen anderen Artikeln vorbei, die ich zu diesem Thema geschrieben habe. In ihnen gehe ich jeweils etwas ausführlicher auf die Methodiken ein. 🔍

  • Partnerdiktat
    Mit diesem Diktat kannst du sehr intensiv Wörter lernen. Die Wörter werden mehrmals gelesen, gehört, gesprochen und geschrieben. Die Lese- und Schreibübungen, die du damit durchführst, sind deshalb gut, weil es dabei die Aussprache der Wörter trainiert.
  • Dosendiktat
    Das Diktat eignet sich hervorragend, weil es abwechslungsreich ist und den Kindern Spaß macht. Hier kann es selbst aktiv werden und selber Sachen zerschneiden und verstecken.
  • Würfeldiktat
    Bei der Methode des Würfeldiktats werden mit vorgegebenen Wörtern zufällig Wörter gebildet. Die Wörter werden auf Würfel geklebt, die jeweils in Wortgruppen unterteilt sind. Das Erstellen von Sätzen kann jedem Kind einzeln gegeben werden, um sich in Ruhe damit zu beschäftigen.
  • Schleichdiktat
    Willst du größere Texteinheiten und das Gedächtnis trainieren, dann ist das Diktat ideal dafür. Durch die körperliche Bewegung werden besonders Kinder mit einem starken Bewegungsdrang abgeholt. Dabei entscheidet jedes Kind selbst, mit welchem Tempo es vorangeht.

Kurzanleitung für das Knickdiktat

  1. Leeres Blatt Papier nehmen und eine Linie von oben nach unten zeichnen: 1/3 zu 2/3.
  2. Auf die linke Seite ein bis drei Wörter aus dem Diktat schreiben.
  3. Die Wörter sich einprägen und dann das Blatt Papier entlang der gezeichneten Linie falten, sodass die Wörter verdeckt sind.
  4. Auf die rechte Seite die eingeprägten Wörter schreiben.
  5. Zum Korrigieren das Blatt wieder auffalten und die Wörter vergleichen. Eventuell Fehler markieren.

Schaue dir am besten das Video dazu an. Es zeigt anhand eines praktischen Beispiels, wie das Knickdiktat angewendet werden kann. 📼

Ein paar Tipps für die Durchführung

Wenn du ein Knickdiktat durchführst, achte auf die folgenden Punkte, um den Lernerfolg so hoch wie möglich zu bekommen.

  • Gib den Kindern genügend Zeit, die Wörter sich einzuprägen.
  • Hilf den Kindern dabei die besonderen Eigenheiten eines Wortes hervorzuheben. Kreise beispielsweise ein stummes h in einem Wort ein.
  • Lasse sie immer ein Wort lernen und dann aufschreiben, bevor sie zum nächsten übergehen.
  • Mache eine Nachbereitung am Ende des Diktats. Überprüfe, welche Wörter das Kind gut kann und wo es noch Fehler macht.
  • Notiere eventuell Wörter, mit denen die Kinder nach wie vor Schwierigkeiten haben und baue sie für zukünftige Lerneinheiten ein.

Hilfsmittel zum Thema Diktate

Jeder Mensch lernt anders, der eine kann sich Gehörtes gut merken, ein anderer, wenn er was sieht und wiederum ein anderer, wenn er darüber redet oder damit hantiert. Darum möchte ich darauf hinweisen, dass es gut ist, wenn du in der Klasse verschiedene Methoden zum Vermitteln des Lernstoffs anwendest.

Das Knickdiktat ist eine der einfachsten Arten von Diktaten

Das Knickdiktat richtet sich zum Beispiel an den Lerntyp, der über visuelle Reize am besten lernt. Kinder, die auf diese Weise sich Wörter besser merken können, bekommen dadurch einen Vorteil. Aber um nicht die anderen Lerntypen zu vergessen, teile ich hier einen Link zu einer Seite, die das sehr gut erklärt. 🙈🙉🙊🐵

1. Elternwissen.com

Auf der folgenden Webseite findest du Anregungen für pädagogisch sinnvolle Diktate. Dabei wird auf die verschiedenen Lernmethoden eingegangen und welche Diktate sich für welchen Lerntypen besser eignet.

Oft finde ich Ideen für Diktate auf dieser Seite

Es darf natürlich nicht vergessen werden, in welcher Klassenstufe sich die Kinder befinden und die Methodik dementsprechend anzupassen.

Zum Schluss gibt es noch eine Reihe an Tipps, wie du die Diktate variieren kannst, um die Kinder mit neuen Herangehensweisen zu überraschen.

2. Lernfoerderung.de

Es ist das altbekannte Problem mit der Rechtschreibung. Wie viel brauchen wir heutzutage davon? Der Youtube-Kanal Lehrerschmidt beschäftigt sich in dem verlinkten Video mit dieser Frage. Ich kann seinen Frust gut verstehen, wenn man wie er in den Social-Media-Plattformen unterwegs ist und viele Texte dabei liest.

Ich beobachte diesen Kanal, wenn ich mich auf den Mathematikunterricht vorbereitete

Die Idee, jeden Freitag ein Diktat zu schreiben, ist vielleicht etwas radikal, aber einen Mittelweg kann man immer finden. Leider bin ich mir da selbst nicht sicher, wie man das in den Griff bekommt. Ich glaube nämlich, dass der Trend zur verkürzten Sprache geht, die mit Symbolen und Emojis unterfüttert wird.

Aber was bedeutet das für den Rest der Kommunikation außerhalb des Internets? Werden eines Tages bestimmte Personengruppen nicht mehr in der Lage sein, Fachtexte zu lesen und zu verstehen? Schreibt mir unten in die Kommentare, was du darüber denkst. 🗨️

Natürlich will ich hier nicht einseitig informieren und stelle mit diesem Absatz die Gegenmeinung vor.

Der Blog von Uta Reimann-Höhn beschäftigt sich mit dem Thema Schule und Lernen. In dem geteilten Artikel geht sie auf die Probleme der Diktate ein. Als Lehrerin weiß ich nur zu gut, wovon sie da spricht. Schnell entsteht ein Teufelskreis, wenn ein Kind trotz Lernen schlechte Noten schreibt.

In dieser Problematik stecken so viele Fragen drin, dass ich nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ist das Bewertungssystem ungerecht? Sind die Anforderungen nicht maßgerecht? Du siehst, man kommt hier schnell vom Holz auf das Stöckchen. Aber schreib mir was deine Gedanken dazu sind in die Kommentare.

3. Reimann-Hoehn.de

Als Letztes möchte ich mit dem Video von dem Youtube-Kanal Akademie für Lerncoaching ein paar Hilfsmittel auf dem Weg geben. In dem Video wird erklärt, wie du in acht Schritten mit deinem Kind ein Diktat üben kannst. Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass man als Elternteil oder Lehrer*in keine Wunder erwarten darf.

Lehrer und Eltern sollten Kindern nur Liebe und Unterstützung geben

Lernen ist ein komplizierter Prozess, der bei jedem Kind anders verläuft. Stelle dir zur allererst die Frage, ob das Kind eine generelle Lernschwäche hat oder ob es nur bei bestimmten Übungen Schwierigkeiten hat.

Ein Kind kann zu Hause alle richtig machen, aber der Stress und die Umgebung der Schule bringen es dermaßen durcheinander, dass es die alten Fehler von Neuem beginnt. Also schaue dir das Video an, um das besser zu verstehen. ⛑️

Nützliche Ressourcen

Fazit

Für manche Kinder kann es sehr frustrierend sein, ein Diktat zu schreiben, weil es sich nicht nur viele Wörter merken muss, sondern gleichzeitig auf die Grammatik achten muss. Vor allem einzelne Wörter werden schnell zur Falle wegen ihrer schwierigen Schreibweise und dadurch nicht einfach zu merken sind.

Das Ergebnis ist immer das Gleiche, aus Frust wird Ablehnung gegenüber dem Lernen. Um diesen Zyklus zu durchbrechen, braucht das Kind Erfolgserlebnisse, die es ermutigt, weiter zu lernen. Das Knickdiktat kann dem Kind die nötige Lernhilfe bieten, um bestimmte Wörter zu lernen. 🌞

EmmaNeumann/ Autorin

Liebe Kollegen und liebe User!
Mein Name ist Emma und ich bin seit einigen Jahren mit wachsender Begeisterung Grundschullehrerin.
Zu meiner Leidenschaft für Pädagogik gesellt sich eine weitere: Ich interessiere mich sehr für Technik und für Technologien. Diese Hilfsmittel setze ich, sehr überlegt und ausgewogen, immer wieder gerne bei meiner Arbeit ein.

Comments: 2
  1. Stephanie

    Vielen Dank, sehr coole Informationen! Und es wird noch Artikel über die Arten von Diktaten geben?

    1. EmmaNeumann (author)

      Meine Leser fragen mich oft nach den Arten von Diktaten, also ja, ich werde versuchen, ihr mit etwas anderem zu überraschen!😘😘😘

Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: