Lerne jetzt zu verstehen, wie die interaktiven Whiteboards im Unterricht funktionieren

Die Digitalisierung der Schulen ist auf dem Vormarsch. Die Trendwende, die vor einigen Jahren begann, wurde jetzt durch die Corona-Krise beschleunigt. Erfahre jetzt in meinem Blog, wie das Whiteboard Einzug in das Klassenzimmer findet.

Lerne jetzt zu verstehen, wie die interaktiven Whiteboards im Unterricht funktionieren

Welche Themen dich im Artikel erwarten:

  • Einsatzmöglichkeiten eines interaktiven Whiteboards
  • Pro und Kontra – interaktive Whiteboards im Unterricht
  • Wie das interaktive Whiteboard in den Unterricht integriert wird
  • 17 Software-Anbieter für interaktive Whiteboards

Durch den DigitalPakt wird die Digitalisierung an deutschen Schulen vorangetrieben. Dies nehme ich als Anlass, mich mit dem Thema genauer zu beschäftigen und diesen Artikel für meinen Blog zu schreiben.

Bei meinen Recherchen bin ich über das E-Book „Interaktive Whiteboards als Beitrag zu gutem Unterricht in Schulen?“ https://www.grin.com/document/315325 gestolpert, welches ich als Quellen für diesen Text verwendet habe. Zusätzlich habe ich mir einige Fachtexte im Internet dazu angesehen.

Mittlerweile bin ich so etwas wie ein wandelndes Lexikon und kann alle möglichen Fragen beantworten. Sollte mich mal mein Freund nachts wecken, könnte ich ihm die Anleitung zu unserem Whiteboard in der Schule herunterbeten. ;)

Ich habe in einem anderen Artikel schon mal über Whiteboards geschrieben und ein paar Empfehlungen dazu gemacht. Außerdem habe ein paar Tipps für Laptops und Multifunktionsdrucker, die für zu Hause und in der Schule geeignet sind.

Einsatzmöglichkeiten eines interaktiven Whiteboards

Das interaktive Whiteboard ist im Grunde eine digitale Tafel, die mit einem anderen Gerät (PC, Laptop, Tablet, etc.) verbunden wird. Von dort aus können Dokumente und Dateien auf dem Whiteboard angezeigt und bearbeitet werden.

Das interaktive Whiteboard ist im Grunde eine digitale Tafel, die mit einem anderen Gerät (PC, Laptop, Tablet, etc.) verbunden wird

Dabei kannst du den Mauszeiger auf dem Bildschirm mit dem Finger oder einem kabellosen Stift bewegen. Durch diese Verbindung mit anderen Geräten ergeben sich viele Einsatzmöglichkeiten für den Unterricht.

Was du alles mit der Tafel anstellen kannst Als Ersatz für einen Beamer Wie Schüler*innen eingebunden werden können
Auf der Oberfläche mit verschiedenen Farben schreiben Power-Point-Präsentationen können gezeigt werden Ausfüllen von Lückentexten
Verwendung von digitalem Lineal und Geodreieck Abspielen von Videos lokal oder aus dem Internet (Tutorials auf YouTube) Beschriften von Bildern
Textfelder können hinzugefügt werden Aufgaben, die aus mehreren Arbeitsschritten bestehen, können stückweise aufgedeckt werden Lösen von Puzzle-Aufgaben
Seiten umblättern per Fingerdruck Schüler*innen mit einem Tablet können von ihrem Platz aus ihre Ergebnisse präsentieren Bearbeiten von Multiple-Choice-Aufgaben
Bilddateien können eingefügt werden Ihre Stimme bei einer Abstimmung abgeben
Das Tafelbild kann gespeichert werden Zuordnen von Text zu Bild
Mit einem Malprogramm können Bilder gemalt werden Aufgaben von Lehrseiten aus dem Internet lösen
Spezielle Software für beispielsweise Notenlinien kann zusätzlich installiert werden Lösen von Matheaufgaben mit einer speziellen Software
Der abgespeicherte Arbeitsschritt kann an die Schüler*innen verschickt werden

Pro und Kontra – interaktive Whiteboards im Unterricht

Lohnt es sich dennoch, interaktive Whiteboards im Unterricht zu verwenden? Lass uns die Vor- und Nachteile herausfinden.

Pro

Bei der Überlegung, was das digitale Whiteboard so besonders macht, springt einem sofort die Möglichkeit ins Auge, dass jeder Arbeitsschritt festgehalten werden kann. Dadurch, dass am Ende eine Datei übrigbleibt, die geteilt, kommentiert und weiterbearbeitet werden kann, wird das Arbeiten mit einem Schlag universal. Das ach so geduldige Papier kann dagegen nur einmal beschrieben werden. Auf dem Whiteboard reicht ein Klick, um eine leere Seite aufzumachen.

  • Das Arbeiten ist modern und dynamisch. Viele Schüler*innen lernen den zeitgemäßen Umgang mit einer digitalen Software, was sie teilweise schon von zu Hause aus her kennen.
  • Der Umgang mit dem Whiteboard ist sehr flexibel, was das spontane Ändern und Einfügen von Arbeitsmaterial vereinfacht.
  • Die Arbeitsdateien können laufend auf den neuesten Stand gebracht werden.
  • Arbeiten können von den Schülern an der digitalen Tafel präsentiert werden.
  • Für Lehrer ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, auf spontane Fragen der Schüler*innen einzugehen.
  • Viele Texte kann der Lehrer aufdecken und muss sie nicht mehr einzeln aufschreiben.

Bei der Überlegung, was das digitale Whiteboard so besonders macht, springt einem sofort die Möglichkeit ins Auge, dass jeder Arbeitsschritt festgehalten werden kann

Kontra

Es gibt auch einige Nachteile, was mit jeder neuen Technologie einhergeht. So gibt es Lehrer*innen, die nicht gerne mit technischen Geräten arbeiten. Außerdem gehört ein Interesse, dazu sich mit dem neuen Gerät zu befassen und die Bereitschaft, die Bedienung davon zu erlernen. Dafür brauchst du Zeit und Energie, bis du dich mit dem Umgang des Gerätes vertraut gemacht hast.

  • Die Anschaffungskosten sind ziemlich teuer.
  • Bei starker Helligkeit ist die Schrift auf dem Bildschirm schwieriger zu lesen.
  • Der kabellose Stift kann geklaut oder kaputtgehen.
  • Der Umgang mit dem Whiteboard muss geübt werden.
  • Es können technische Störungen auftreten.
  • Der Stromverbrauch erhöht sich.
  • Die Geräte müssen gewartet werden.
  • Alte Whiteboards können durch modernere Geräte aus der Mode geraten.

Wie das interaktive Whiteboard in den Unterricht integriert wird

Die Fähigkeit, wie eine echte Tafel beschrieben zu werden, macht das interaktive Whiteboard mit seinen anderen Funktionen zu einem praktischen Allrounder. Es übernimmt nicht nur die Aufgaben einer Tafel, sondern auch die eines Beamers und Overhead-Projektors. Dank der Vernetzung mit einem Computer können so Bilder auf dem Bildschirm des Whiteboards projiziert werden.

Die Bedienung der Arbeitsfläche ist mit der eines Tablets zu vergleichen. Per Fingerberührung können Dateien ausgewählt oder verschoben werden. Helligkeit und Kontrast der Schrift kann zu einem gewissen Grad angepasst werden, wenn die Sonne direkt auf die digitale Tafel scheint. Und zudem muss das Bild nicht scharf gestellt werden, wie es bei einem Beamer nötig ist.

1. Aufgaben visualisieren

Du hast vielfältige Möglichkeiten, deinen Unterrichtsstoff auf der Tafel einzusetzen. So kannst du ihn nachträglich neu strukturieren und auf die Gegebenheit anpassen. Diese Flexibilität erlaubt es auch dir, die Schrift hervorzuheben durch Farbe und editieren des Textes.

Du hast vielfältige Möglichkeiten, deinen Unterrichtsstoff auf der Tafel einzusetzen

2. Hinzufügen von Ergänzungen

Außer den Text zu verändern, hast du als weitere Möglichkeit, Zusätze zu den Aufgaben hinzuzufügen. Durch das Einfügen von Bildern und anderem Material kannst du die Klasse in das Bearbeiten der Aufgaben mit einbeziehen.

Außer den Text zu verändern, hast du als weitere Möglichkeit, Zusätze zu den Aufgaben hinzuzufügen

3. Digitale Medien im Netzwerk

Das interaktive Whiteboard ist wie die Schnittstelle eines digitalen Netzwerks. Durch die Verbindung zu anderen Geräten und dem Internet bieten sich zahlreiche Verbindungen zu anderen Netzwerken an. Lehrfilme, die auf dem Schulserver liegen, können auf diese Weise in den Unterricht eingebunden werden.

Das interaktive Whiteboard ist wie die Schnittstelle eines digitalen Netzwerks

4. Platz für ein ganzes Jahr Schulmaterial

Nach heutigem Standard ist der Platz auf einer Festplatte für Textdokumente geradezu unendlich.

Es gibt viel Platz zum Speichern von Dokumenten

5. Zeitersparnis

Was früher von der Tafel mit Kreide geschrieben wurde, war nach dem Abwischen nicht mehr zurückzuholen. Heute kann mit einem interaktiven Whiteboard die Aufgabe vom Vortag wieder aufgerufen und weiterbearbeitet werden.

Was früher von der Tafel mit Kreide geschrieben wurde, war nach dem Abwischen nicht mehr zurückzuholen

17 Software-Anbieter für interaktive Whiteboards

Um die volle Leistung des interaktiven Whiteboards ausschöpfen möchtest, brauchst du dafür verschiedene Tools. Die ermöglichen dir nämlich, die bestimmte Arbeitsschritte auf dem Gerät auszuführen. Manche sind auch wichtig, wenn du beim Homeschooling deine Arbeit teilen möchtest. In diesem Fall ist ein Online-Whiteboard oftmals die beste Wahl. Welches sich dafür am besten eignet, ist das Online-Whiteboard.

Um die volle Leistung des interaktiven Whiteboards ausschöpfen möchtest, brauchst du dafür verschiedene Tools

Worauf du bei deiner Auswahl achten solltest, ist beispielsweise der Platz auf der Arbeitsfläche. Der sollte groß genug sein, damit du Grafiken oder Erklärungen für deine Schüler*innen hinzufügen kannst. Bei älteren Klassen, wo die Teamarbeit im Vordergrund steht, lässt sich über eine Cloud nachdenken, in der die Arbeitsschritte für alle gespeichert werden kann. Also sollte der Anbieter eine Cloud anbieten. Was häufig vergessen wird, ist ein geeigneter Datei-Export.

  1. Collaboard
  2. Lucidspark
  3. Microsoft Whiteboard
  4. Miro
  5. Limnu
  6. Sketchboard
  7. InVision Freehand
  8. Stormboard
  9. Conceptboard
  10. Whiteboard Fox
  11. MURAL
  12. Whiteboard.fi
  13. Ziteboard
  14. NoteBookCast
  15. Deskle
  16. Milanote
  17. Draft

Ein paar Videos zum Thema Interactive Whiteboards im Unterricht

Und wie immer die Lieblings-Rubrik — Video zum Thema! Ich habe versucht, alles Interessante und Nützliche zu finden.

Im Unterricht (1/8) – Pro und Kontra: Interaktive Whiteboards im Unterricht

In diesem kleinen Stop-Motion-Film mit Playmobil-Figuren erklären die beiden Sprecher, was du alles mit einem Whiteboard machen kannst. Im Genaueren werden auf die Vorteile eingegangen und einige Funktionen hervorgehoben.

Digitale Tafeln im Einsatz

Wow, dieses Kurzvideo zeigt, wie Grundschulkinder an dem digitalen Whiteboard ihnen gestellte Aufgaben lösen. Es ist ein wunderbarer Einblick in den Alltag einer modernen Grundschule.

Vorstellung digitale Tafel heinekingmedia

Der Kollege zeigt hier, wie die Arbeit mit einem Whiteboard in der Mittelstufe sein kann. Er zeigt anhand einiger Beispiele, wie du dich durch das Menü klickst und die Arbeitsoberflächen aufrufst.

Interaktive Whiteboards in der Hochschullehre – eine Einführung

Wenn du nach einem ausführlicheren Video suchst, dann kann ich dir dieses Online-Seminar empfehlen. Es ist zwar schon etwas älter, aber geht sehr in die Tiefe, was ein Whiteboard so alles kann.

Die Nutzung des interaktiven Whiteboards

In meiner letzten Empfehlung stelle ich dieses Video vor, das zeigt, mit welchen Geräten das Whiteboard verbunden werden kann. Außerdem siehst du, wie die Verbindung hergestellt und wie das Menü bedient wird.

Ein paar meiner Quellen

Fazit

Die interaktiven Whiteboards im Unterricht bieten viele Erleichterungen und machen das Lernen interaktiv. Aber wie jede neue Technik kostet sie erstmal viel Geld und fordert von den Lehrern die Bereitschaft, sich mit ihr auseinanderzusetzen. Es kann nicht geleugnet werden, dass es eine Übergangszeit geben muss, in der die Neuerung zum Standard wird. Mit anderen Worten, die digitale Tafel löst einige Probleme und passt sich dem Umgang mit Technologie in der Gesellschaft an, aber bringt ihre eigenen Probleme mit, für die wir erst die Lösungen finden müssen.

Schreib mir, was du von dem interaktiven Whiteboard hältst. Welche Erfahrungen hast du bisher damit gemacht?

EmmaNeumann/ author of the article

Liebe Kollegen und liebe User!
Mein Name ist Emma und ich bin seit einigen Jahren mit wachsender Begeisterung Grundschullehrerin.
Zu meiner Leidenschaft für Pädagogik gesellt sich eine weitere: Ich interessiere mich sehr für Technik und für Technologien. Diese Hilfsmittel setze ich, sehr überlegt und ausgewogen, immer wieder gerne bei meiner Arbeit ein.

Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

19 − elf =